You are currently browsing the tag archive for the ‘Reiseführer Florenz’ tag.

Florenz ist eines der beliebtesten Reiseziele in Italien, das für die Touristen eine jede Menge an Attraktionen bereithält. Florenz ist eine Renaissance-Stadt im Herzen der Toskana und bietet einige der besten Museen von Italien, wunderschöne Kirchen, sowie interessante Straßen und Plätze mit eleganten Gebäuden und Geschäften.

Hier nun die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die die Touristen bei einem Besuch in Florenz
sehen wollen. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich im historischen Zentrum von Florenz.

Piazza della Signoria und Palazzo Vecchio

Der berühmteste Platz in Florenz ist der Piazza della Signoria, dem Herzen der Altstadt. Dieser Platz ist eine wahrhaftige Ausstellung an Skulpturen unter freiem Himmel. In der Loggia della Signoria befinden sich einige wichtige Statuen, einschließlich einer Kopie von Michelangelos David. Seit dem Mittelalter bildet die Piazza della Signoria das politische Zentrum von Florenz. Der  berühmte und historische  Palazzo Vecchio ist das Rathaus von Florenz. Im  Palazzo Vecchio befinden sich sehr schön dekorierte öffentliche Räume und Privatgemächer, die besucht werden können. Die Piazza della Signoria ist sowohl für Einheimische, als auch für Touristen der beliebteste Treffpunkt in Florenz.

Die Kathedrale von Santa Maria del Fiore

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von Florenz ist die Kathedrale Santa Maria del Fiore. Mit dem Bau dieser riesigen gotischen Kathedrale wurde im Jahre 1296 begonnen. 1436 wurde die Kathedrale schließlich geweiht. In die Kathedrale passen 20 000 Menschen. Das Äußere des Doms ist aus grünem, rosa und weißem  Marmor, und ist mit einer Reihe an wertvoller Portale und Statuen verziert. Die Kuppel von Brunelleschi gilt als eine bautechnische und architektonische  Meisterleistung.

Das Baptisterium

Das Baptisterium des heiligen Johannes des Täufers aus dem 11. Jahrhundert ist eines der ältesten Bauwerke in Florenz. Sein Äußeres ist aus grünem und weißem Marmor und verfügt über drei beeindruckende Bronze-Portale. Bei diesen Portalen handelt es sich um Kopien. Die Originale befinden sich im Dombaumuseum, das ebenfalls einen Besuch wert ist. Im Inneren gibt es einige Mosaike und einen Marmorboden des Tierkreises zu sehen.

Der Glockenturm

Der Glockenturm von Florenz, ist ein Teil des Domplatzes wozu auch die Kathedrale von Santa Maria del Fiore  und das Baptisterium gehören. Nach der Kathedrale ist der Glockenturm eines der berühmtesten Gebäude von Florenz. Er hat eine Höhe von 278 Metern und bietet einen herrlichen Ausblick auf den Dom und auf ganz Florenz. Der Bau des Glockenturms begann im Jahre 1334 unter der Leitung von Giotto di Bondone.

Ponte Vecchio

Die Ponte Vecchio (Alte Brücke) wurde 1345 erbaut. Die Ponte Vecchio  war die erste Brücke in Florenz, die über dem Fluss Arno erbaut wurde, und ist die einzigste  mittelalterliche Brücke von Florenz, die den Zweiten Weltkrieg überlebt hat. Auf der Ponte Vecchio  befinden sich die berühmten Läden, die handgemachten Schmuck aus Gold und Silber verkaufen. Von der Brücke hat man einen tollen Blick entlang des Flusses Arno.

Die Uffizien

Die Uffizien beherbergen die weltweit wichtigste Sammlung an Renaissance-Kunst. Das Museum beherbergt Tausende von Gemälden aus dem Mittelalter bis zur Neuzeit, sowie viele antike Skulpturen und Wandteppiche. Zu den namhaftesten Künstlern, deren Werke man in den Uffizien bewundern kann, gehören unter anderen Michelangelo, Giotto, Botticelli, Leonardo da Vinci, Perugino und Raffael.

Professionelle Reiseführer Florenz

Bei einem ersten Besuch in Florenz ist es sehr sinnvoll, an einer Stadtführung teilzunehmen, um somit alles wissenswerte und sehenswerte dieser einzigartigen Renaissance-Stadt zu erfahren.

Für weitere Informationen: Florence for You – florenceforyou.com – professionelle Reiseführer Florenz