You are currently browsing the tag archive for the ‘Pisa’ tag.

Es gibt sicherlich selten eine Region auf der Welt, die in ihrem Territorium eine solche Mannigfaltigkeit in sich vereint, wie die Provinz von Pisa. Ihr kulturelles Reichtum und ihr landschaftlicher Liebreiz beginnt bei dem UNESCO-Weltkulturerbe der Piazza dei Miracoli und  dem idyllischen historischem Zentrum von Pisa, bishin zu fantastischen, kilometerlangen Stränden, Naturoasen, Seen, und nicht zuletzt den malerischen Hügellandschaften der Valdera. In der Provinz von Pisa variieren die landschaftlichen Eindrücke von Kilometer zu Kilometer. Zu den unbestrittenen Juwelen gehören die Valdera, der kilometerlange Naturstrand von Marina di Vecchiano, der links von dem Naturschutzgebiet San Rossore und seinem mediterranen Buschland und rechts von den bis zu 2000 Meter hohen schneeweißen Gipfeln der Apuanischen Alpen eingerahmt wird. Den Rest des Beitrags lesen »

Am letzten Sonntag im Juni findet in Pisa das alljährliche Spiel der Brücke auf der Ponte di Mezzo statt.  Am Ende einer langen Prozession, anlässlich der die Teilnehmer Kostüme und Trachten aus dem Mittelalter tragen, wetteifern die beiden Teams Tramontana und Mezzogiorno um den Sieg. Das Spiel ist eine Art Tauziehen. Gegenstand ist aber nicht ein Seil, sondern ein schwerer Wagen, der auf Schienen platziert ist. Die Mannschaft, die es schafft, den Wagen auf der Brücke in das gegnerische Territorium zu stemmen, hat gewonnen. Den Rest des Beitrags lesen »

Der Monat Juni stellt in Pisa jedes Jahr eine historische Reise zurück in das Mittelalter dar. Den ganzen Juni über,  feiert  die Stadt mit Konzerten und kulturellen Veranstaltungen seine antiken Traditionen. Die vier wichtigsten Ereignisse sind das Lichtermeer zu Ehren von San Ranieri, dem Schutzheiligen der Stadt,  die historische Regatta auf dem Fluss Arno, das Spiel der Brücke und nicht zuletzt wird in Pisa alle  vier Jahre, die historische Regatta der Seerepubliken, die jedes Jahr abwechselnd in Amalfi, Genua, Venedig und Pisa stattfindet, ausgetragen.

Rund um diese vier Begebenheit spielen sich viele weitere Initiativen wie Trödelmärkte, Theatervorstellungen, Strassenfeste,  Konzerte, Ausstellungen und Volksfeste ab. Den Rest des Beitrags lesen »

Obligatorischer Halt für alle Toskana Besucher ist die Piazza dei Miracoli in Pisa, die zusammen mit dem Baptisterium, dem Dom, dem Schiefen Turm und dem monumentalen Friedhof  den  wichtigsten religiösen Komplex der Stadt bildet. Aufgrund seiner Einzigartigkeit reiht sich der gesamte Platz unter die UNESCO-Weltkulturerben der Menschheit. Den Rest des Beitrags lesen »

Pomaia ist eine der malerischsten Orte der Provinz Pisa, in der Gemeinde Santa Luce. Die Wirtschaft basiert  in erster Linie auf die Landwirtschaft und dem Tourismus. Weltbekannt ist das idyllische Fleckchen vor allem aber durch das tibetisch-buddhistische Kloster des Lama Tsongkhapa. Den Rest des Beitrags lesen »

Am 12. und 13. Dezember 2009 findet in Pisa in der Stazione Leopolda das weinkundliche Festival „Pisa einzigartiges Land der Weine“ statt. Die Annäherung an die Welt des Weines umfasst nicht nur das Vordringen in eine Welt von Düften, Geschmäckern und Eindrücken, sondern vor allen Dingen auch Gemütsbewegungen und Gedanken. Den Rest des Beitrags lesen »