Der Anbau der Kirschen blickt in Lari auf eine jahrhundertealte Tradition zurück. In der Tat werden in dem romantischen Städtchen mit seinen knapp 9000 Einwohnern 19 verschiedene  preisgekrönte Sorten angebaut.

Das Fest der Kirsche in Lari, in der Provinz von Pisa, ist eines der ältesten Festivals in der Toskana, das normalerweise am letzten Wochenende im Mai und am ersten Wochenende im Juni stattfindet. Dieses Jahr wird es vom 29. Mai bis zum 6. Juni gefeiert.

Während des Festivals werden zahlreiche künstlerische und kulturelle Veranstaltungen organisiert.  Der eigentliche Protagonist ist natürlich die Kirsche von Lari  und ihre 19 traditionellen Sorten. Auf dem Hauptplatz sind Stände aufgebaut, an denen die Erzeuger nicht nur Körbe mit frischen Kirschen anbieten, sondern auch Produkte wie Marmeladen und Liköre, die aus dieser süßen, roten Frucht gewonnen werden. Neben gutem Essen sind auch musikalische Unterhaltung, Wettbewerbe und Nachtmärkte vorgesehen.

das Schloss von Lari

die romantischen Gassen von Lari

über den Dächern von Lari

Die Besonderheiten des Bodens und des Klimas der Pisaner Hügel sind die Basis für die einzigartigen Kirschsorten von Lari. Die Landwirte von Lari geben ihr Wissen und ihre Erfahrung über die Techniken des Anbaus schon seit Jahrhunderten von Generation zu Generation weiter. Mit großem Stolz werden sie  bis heute auch von den jungen Bauern gepflegt.

Das wunderhübsche Dorf von Lari ist von einer malerischen Landschaft  aus Feldern und Weinbergen umgeben und liegt auf einer Anhöhe  von 130 Metern. Es ist von Collesalvetti, Ponsacco und Casciana Terme sehr gut zu erreichen. Neben vorzüglichen Kirschen bietet die hügelige Umgebung  noch zwei weitere Schätze: den exquisiten Pisaner Chianti und erstklassiges Olivenöl.

In den Zeiten der Etrusker war das idyllische Lari eine strategische Achse der Handelswege zwischen Volterra und dem unteren Arnotal.  Aus diesem Grund war das Städtchen im Mittelalter eine ständiger Streitgegenstand zwischen Volterra, Pisa und Florenz, das dann  schließlich die Herrschaft gewann. So wurde das Schloss der Vikare aus dem zwölften Jahrhundert nach der Eroberung von Florenz zu einer Medici-Festung. Mit seinem Vikarschloss, Kirchen und antiken Mauern zeugt Lari bis heute von seiner illustren Vergangenheit.

Der Mai und die Juni, das sind zwei der vorzüglichsten Monate für einen Urlaub in der Toskana. Der Kalender ist gefüllt mit folkloristischen und enogastronomischen Veranstaltungen. Besonders hervorzuheben ist hier der Pisaner Juni.

La Mia Toskana bietet romantische Urlaube auf Landgasthöfen mit Swimmingpool zusammen mit einem mannigfachen sportlichen und kulturellen Programm.

Advertisements