Obligatorischer Halt für alle Toskana Besucher ist die Piazza dei Miracoli in Pisa, die zusammen mit dem Baptisterium, dem Dom, dem Schiefen Turm und dem monumentalen Friedhof  den  wichtigsten religiösen Komplex der Stadt bildet. Aufgrund seiner Einzigartigkeit reiht sich der gesamte Platz unter die UNESCO-Weltkulturerben der Menschheit.
Den Platz erreicht man am besten über die Viale delle Cascine. In der Via C. Cameo biegen wir rechts ab und bei  unserer Ankunft bietet sich uns ein gigantischer Blick auf das romanische Baptisterium, das unter der Leitung von Nicola Pisano erbaut wurde. Im Inneren ist es mit einer imposanten Kanzel, die die  Geschichte Christi darstellt, ausgeschmückt. Hinter dem Dom steht das Baptisterium, dessen Fassade mit seinen vielen Säulen und Lisenen die Harmonie der romanischen Architektur ausdrückt. In seiner unmittelbaren Nähe befindet sich das Dombaumuseum (Museo dell’Opera) mit Abbildungen, Modellen und Dokumenten , die die Phasen des Baus dieser komplexen Architektur schildern.
Der Turm von Pisa,  auch als der schiefe Turm bekannt, beizeichnet den freistehenden Glockenturm der Kathedrale und ist wegen seiner enormen Schieflage auf der ganzen Welt zu einem  der Symbole der Toskana geworden.

Im monumentalen Friedhof wurden in der Vergangenheit die berühmtesten Persönlichkeiten von Pisa begraben. Heute ist er eine Art Kunstgalerie, wo zahlreiche etruskische und mittelalterliche Werke ausgestellt sind.

Beim Verlassen des Platzes erreichen wir über die Via Cardinal Maffi den Palast des Erzbischofs von Pisa. Wir biegen rechts in die Via Carducci und gelangen so zum historischen Stadtzentrum, dessen Hauptaugenmerk die Piazza dei Cavalieri ist.

Hier treffen wir auf  die Kirche und das Schloss, die dem hl. Stephanus gewidmet sind und erinnern wie er gegen die Sarazenen kämpfte. Ebenso bestaunen wir hier  den Uhrenpalast (Palazzo dell’Orologio), oft auch Hungertrum genannt, weil hier Graf Ugolino, ein Pisaner Edelmann, im Jahre 1200 an Hunger gestorben ist. Er wurde hier von den Gibellinen wegen Verrates eingeschlossen, da er eine welfische Regierung einführen wollte.

Die Gegend um Pisa zeichnet sich durch traumhafte Landschaften, Traditionen und Stille aus. Im Herzen der Toskana gelegen, ist sie ein idealer Ausgangspunkt zum Kennenlernen der Toskana.

Schönheit, Traditionen und Schätze der Toskana entdecken

Advertisements