Start des „Monats des Friedens“ in Lari
Vom 9 April – 20 Mai ein voller Kalender von Veranstaltungen, Ausstellungen und Tagungen

Dieses Jahr feiert das idyllische Städtchen Lari in Zusammenarbeit mit der Provinz von Pisa die  zehnte Ausgabe des „Monats des Friedens“. „Mit dieser Iniziative wollen wir die Weichen für eine bessere Zukunft  für uns und  für unsere Kinder stellen“, so der Bürgermeister Mencacci. „In der  Zeit in der wir leben,  ist dies dringend erwünscht. Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass der Aufbau des Friedens, in unserem Bewußtsein beginnt und wie wir mit unserem Nachbarn und der gesamten Gemeinde leben“.

Blick auf die Kirche von Lari

der Aufgang zum Schloss

der Innenhof des Schlosses

Fotostrecke aus Lari: Die Seehubers

Hauptthema der diesjährigen Ausgabe des Monats des  Friedens wird die Integration sein. Die Integration aller Rassen, ist eine optimale Gelegenheit jegliche Tendenz der sozialen Konflikte zwischen den verschiedenen Kulturen zu überwinden, denn eine Nicht- Integration führt häufig zu Episoden von Gewalt und Dunkelheit, betont der  Bürgermeister von Lari.

Des mannigfaltige Programm bietet Besuchern aus aller Welt Ausstellungen, Theateraufführungen, Reflexionen, Gedenkveranstaltungen und die Teilnahme an Friedensmärschen.

Am Sonntag, den 11. April wird die Fotoausstellung „So zu tun, als Nichts zu wissen“ eingeweiht. Gezeigt werden Fotografien aus den palästinensischen Flüchtlingslagern im Libanon. Die Ausstellung läuft bis zum 23. April.

Am darauffolgenden Sonntag, dem 18. April, findet der Markt des Tauschhandels, eine Initiative, die von der Jugend von Lari ins Leben gerufen wurde, statt. Alle sind zum Austausch ohne Geld herzlich eingeladen. Es können jegliche Art von  Artikeln, Bücher, Kleidung, Möbel, Musik, Obst, Gemüse, Gewürze, Pflanzen oder Spielzeug getauscht werden.

Am 25. April wird in Lari der Jahrestag der Befreiung groß gefeiert werden. Im  Teatro Comunale di Lari wird die Fotoausstellung „Never Again“ eingeweiht werden und im Schloß von Lari wird eine einmalige Theatershow mit dem Titel  „Sapere Aude“ aufgeführt. Sie zeigt eine Reise in das Vernichtungslager Auschwitz von Anfang 1944 mit dem Eintritt einer Gruppe von jüdischen Frauen, bis zur Befreiung durch die Rote Armee.

Höhepunkt des Monats des Friedens ist der Friedensmarsch durch die traumhafte Hügellandschaft  zwischen Crespina, Lari und Perignano.

Erholungsurlaub in der friedvollen Landschaft der Toskana

Advertisements