Florenz ist eines der beliebtesten Reiseziele in Italien, das für die Touristen eine jede Menge an Attraktionen bereithält. Florenz ist eine Renaissance-Stadt im Herzen der Toskana und bietet einige der besten Museen von Italien, wunderschöne Kirchen, sowie interessante Straßen und Plätze mit eleganten Gebäuden und Geschäften.

Hier nun die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die die Touristen bei einem Besuch in Florenz
sehen wollen. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich im historischen Zentrum von Florenz.

Piazza della Signoria und Palazzo Vecchio

Der berühmteste Platz in Florenz ist der Piazza della Signoria, dem Herzen der Altstadt. Dieser Platz ist eine wahrhaftige Ausstellung an Skulpturen unter freiem Himmel. In der Loggia della Signoria befinden sich einige wichtige Statuen, einschließlich einer Kopie von Michelangelos David. Seit dem Mittelalter bildet die Piazza della Signoria das politische Zentrum von Florenz. Der  berühmte und historische  Palazzo Vecchio ist das Rathaus von Florenz. Im  Palazzo Vecchio befinden sich sehr schön dekorierte öffentliche Räume und Privatgemächer, die besucht werden können. Die Piazza della Signoria ist sowohl für Einheimische, als auch für Touristen der beliebteste Treffpunkt in Florenz.

Die Kathedrale von Santa Maria del Fiore

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit von Florenz ist die Kathedrale Santa Maria del Fiore. Mit dem Bau dieser riesigen gotischen Kathedrale wurde im Jahre 1296 begonnen. 1436 wurde die Kathedrale schließlich geweiht. In die Kathedrale passen 20 000 Menschen. Das Äußere des Doms ist aus grünem, rosa und weißem  Marmor, und ist mit einer Reihe an wertvoller Portale und Statuen verziert. Die Kuppel von Brunelleschi gilt als eine bautechnische und architektonische  Meisterleistung.

Das Baptisterium

Das Baptisterium des heiligen Johannes des Täufers aus dem 11. Jahrhundert ist eines der ältesten Bauwerke in Florenz. Sein Äußeres ist aus grünem und weißem Marmor und verfügt über drei beeindruckende Bronze-Portale. Bei diesen Portalen handelt es sich um Kopien. Die Originale befinden sich im Dombaumuseum, das ebenfalls einen Besuch wert ist. Im Inneren gibt es einige Mosaike und einen Marmorboden des Tierkreises zu sehen.

Der Glockenturm

Der Glockenturm von Florenz, ist ein Teil des Domplatzes wozu auch die Kathedrale von Santa Maria del Fiore  und das Baptisterium gehören. Nach der Kathedrale ist der Glockenturm eines der berühmtesten Gebäude von Florenz. Er hat eine Höhe von 278 Metern und bietet einen herrlichen Ausblick auf den Dom und auf ganz Florenz. Der Bau des Glockenturms begann im Jahre 1334 unter der Leitung von Giotto di Bondone.

Ponte Vecchio

Die Ponte Vecchio (Alte Brücke) wurde 1345 erbaut. Die Ponte Vecchio  war die erste Brücke in Florenz, die über dem Fluss Arno erbaut wurde, und ist die einzigste  mittelalterliche Brücke von Florenz, die den Zweiten Weltkrieg überlebt hat. Auf der Ponte Vecchio  befinden sich die berühmten Läden, die handgemachten Schmuck aus Gold und Silber verkaufen. Von der Brücke hat man einen tollen Blick entlang des Flusses Arno.

Die Uffizien

Die Uffizien beherbergen die weltweit wichtigste Sammlung an Renaissance-Kunst. Das Museum beherbergt Tausende von Gemälden aus dem Mittelalter bis zur Neuzeit, sowie viele antike Skulpturen und Wandteppiche. Zu den namhaftesten Künstlern, deren Werke man in den Uffizien bewundern kann, gehören unter anderen Michelangelo, Giotto, Botticelli, Leonardo da Vinci, Perugino und Raffael.

Professionelle Reiseführer Florenz

Bei einem ersten Besuch in Florenz ist es sehr sinnvoll, an einer Stadtführung teilzunehmen, um somit alles wissenswerte und sehenswerte dieser einzigartigen Renaissance-Stadt zu erfahren.

Für weitere Informationen: Florence for You – florenceforyou.com – professionelle Reiseführer Florenz

Insel Giglio

Genau in der Mitte des Toskanischen Archipels befindet sich die kleine, wenig bekannte, aber traumhaft schöne Insel Giglio.  Giglio liegt etwa 50 km von der Insel Elba und 15 km von der italienischen Halbinsel entfernt. Die Fläche des Eilands umfasst nur 24 km2. Davon bestehen 90 Prozent aus wilder, unberührter mediterraner Natur.

Die Insel Giglio besteht aus drei kleinen Dörflein. Das kleine und urige Giglio Porto, ist der einzige Hafen der Insel. Hier befindet sich auch der Sarazenenturm. Den Rest des Beitrags lesen »

Es gibt sicherlich selten eine Region auf der Welt, die in ihrem Territorium eine solche Mannigfaltigkeit in sich vereint, wie die Provinz von Pisa. Ihr kulturelles Reichtum und ihr landschaftlicher Liebreiz beginnt bei dem UNESCO-Weltkulturerbe der Piazza dei Miracoli und  dem idyllischen historischem Zentrum von Pisa, bishin zu fantastischen, kilometerlangen Stränden, Naturoasen, Seen, und nicht zuletzt den malerischen Hügellandschaften der Valdera. In der Provinz von Pisa variieren die landschaftlichen Eindrücke von Kilometer zu Kilometer. Zu den unbestrittenen Juwelen gehören die Valdera, der kilometerlange Naturstrand von Marina di Vecchiano, der links von dem Naturschutzgebiet San Rossore und seinem mediterranen Buschland und rechts von den bis zu 2000 Meter hohen schneeweißen Gipfeln der Apuanischen Alpen eingerahmt wird. Den Rest des Beitrags lesen »

Am letzten Sonntag im Juni findet in Pisa das alljährliche Spiel der Brücke auf der Ponte di Mezzo statt.  Am Ende einer langen Prozession, anlässlich der die Teilnehmer Kostüme und Trachten aus dem Mittelalter tragen, wetteifern die beiden Teams Tramontana und Mezzogiorno um den Sieg. Das Spiel ist eine Art Tauziehen. Gegenstand ist aber nicht ein Seil, sondern ein schwerer Wagen, der auf Schienen platziert ist. Die Mannschaft, die es schafft, den Wagen auf der Brücke in das gegnerische Territorium zu stemmen, hat gewonnen. Den Rest des Beitrags lesen »

Der Monat Juni stellt in Pisa jedes Jahr eine historische Reise zurück in das Mittelalter dar. Den ganzen Juni über,  feiert  die Stadt mit Konzerten und kulturellen Veranstaltungen seine antiken Traditionen. Die vier wichtigsten Ereignisse sind das Lichtermeer zu Ehren von San Ranieri, dem Schutzheiligen der Stadt,  die historische Regatta auf dem Fluss Arno, das Spiel der Brücke und nicht zuletzt wird in Pisa alle  vier Jahre, die historische Regatta der Seerepubliken, die jedes Jahr abwechselnd in Amalfi, Genua, Venedig und Pisa stattfindet, ausgetragen.

Rund um diese vier Begebenheit spielen sich viele weitere Initiativen wie Trödelmärkte, Theatervorstellungen, Strassenfeste,  Konzerte, Ausstellungen und Volksfeste ab. Den Rest des Beitrags lesen »


Der Anbau der Kirschen blickt in Lari auf eine jahrhundertealte Tradition zurück. In der Tat werden in dem romantischen Städtchen mit seinen knapp 9000 Einwohnern 19 verschiedene  preisgekrönte Sorten angebaut. Den Rest des Beitrags lesen »

New Moon (bis zur MittagsstundeI) ist das 2. Buch der Twilight Saga “Bis zum Morgengrauen” von Stephenie Meyer, das am 6. September 2006 in den USA veröffentlichte wurde. Der Film des gleichnamigen Romans erschien am 18. November 2009 in den Kinos. Die Dreharbeiten begannen am 16. März 2009 in Vancouver und fanden vom  18. bis 29. Mai in Italien statt. Die Schauspieler, Kristen Stewart, Robert Pattinson und Taylor Lautner,  sind die gleichen wie im vorherigen Twilight (Bis zum Morgengrauen). Den Rest des Beitrags lesen »

Obligatorischer Halt für alle Toskana Besucher ist die Piazza dei Miracoli in Pisa, die zusammen mit dem Baptisterium, dem Dom, dem Schiefen Turm und dem monumentalen Friedhof  den  wichtigsten religiösen Komplex der Stadt bildet. Aufgrund seiner Einzigartigkeit reiht sich der gesamte Platz unter die UNESCO-Weltkulturerben der Menschheit. Den Rest des Beitrags lesen »

Start des “Monats des Friedens” in Lari
Vom 9 April – 20 Mai ein voller Kalender von Veranstaltungen, Ausstellungen und Tagungen

Dieses Jahr feiert das idyllische Städtchen Lari in Zusammenarbeit mit der Provinz von Pisa die  zehnte Ausgabe des “Monats des Friedens”. “Mit dieser Iniziative wollen wir die Weichen für eine bessere Zukunft  für uns und  für unsere Kinder stellen”, so der Bürgermeister Mencacci. “In der  Zeit in der wir leben,  ist dies dringend erwünscht. Ich bin immer mehr davon überzeugt, dass der Aufbau des Friedens, in unserem Bewußtsein beginnt und wie wir mit unserem Nachbarn und der gesamten Gemeinde leben”. Den Rest des Beitrags lesen »

Pomaia ist eine der malerischsten Orte der Provinz Pisa, in der Gemeinde Santa Luce. Die Wirtschaft basiert  in erster Linie auf die Landwirtschaft und dem Tourismus. Weltbekannt ist das idyllische Fleckchen vor allem aber durch das tibetisch-buddhistische Kloster des Lama Tsongkhapa. Den Rest des Beitrags lesen »

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.